Marlies Liekfeld-Rapetti

Papier, Textil und Installationen
Gastateliers Altstadtgalerie
Artist in Residence von 1. September bis 31. Oktober 2024
tgl. von 10:30-13 Uhr und 15-18 Uhr

Marlies Liekfield-Rapettis Strickgebilde sind aus Maschen gebaut. Im meditativen Prozess baut sie Selenarchitektur, verwobenes Maschenwerk, versponnen in das Zeitgewebe des endlichen Ablaufs. Feinfädige Netzstrukturen, vorwiegend aus Naturfasern geknüpft, bilden Kleidungsstücken-ähnliche Umhüllungen oder kreieren feenhafte Körperwesen. Gröbere, stabile Maschenkontrukte aus gerissenen, eingefärbten Stoffstreifen oder Verpackunsvlies erwecken den Eindruck von Schutzpanzern. Anhaftende und eingearbeitete Schwemmhölzer, salz-gebleicht im Mittelmeer, verweisen auf das Fließen der Zeit und verleihen den fragilen Gebilden Halt und verwurzelte Erdenschwere.


Marlies Liekfield-Rapetti wurde 1939 in Königsberg/Preußen geboren und wuchs in der DDR und BRD auf. Sie studierte Kunst und Germanistik, bevor sie Lehrtätigkeiten und museumspädagogischer Arbeit aufnahm. Es Arbeitsaufenthalte in Italien, Frankreich, Slowenien und Österreich. Seit 2016 lebt und arbeitet die Künstlerin in Klagenfurt. Ihre Werke wurden in Ausstellungen in Detuschland, Italien, Österreich, Russlang und Slowenien gezeigt. Sie ist Mitglied im Kunstverein Kärnten und im Berufsverband bildender Künstler und Arbeitsgemeinschaft Mülheim-Ruhr. Ihre Werke befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen, u.a. des Landes Kärnten und der Stadt Klagenfurt.

Ausstellungen

(Auswahl)

Auszeichnungen

(Auswahl)

Webseite

Instagram

TikTok

No items found.