Kinoprogramm

in Kooperation mit

Liebe Freundinnen und Freunde unseres Kulturkinos,
leider zwingen uns die aktuellen Maßnahmen, unser Kino vorerst wieder zu schließen.


Wir wünschen Ihnen in dieser Zeit alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen im Frühjahr 2022!

Liebe Freundinnen und Freunde unseres Kulturkinos,
leider zwingen uns die aktuellen Maßnahmen, unser Kino vorerst wieder zu schließen.

Wir wünschen Ihnen in dieser Zeit alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen im Frühjahr 2022!


Nachfolgend finden Sie das geplante Kinoprogramm für Herbst/Winter 2021.

Spielbeginn ist jeweils um 19 Uhr. Das Kulturkino befindet sich in der Kirchgasse 36, 9853 Gmünd i. Kärnten (direkt gegenüber des Haupteingangs der Kirche). Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Maßnahmen.

Kartenreservierungen sind telefonisch unter +43 4732 221524 oder über das Online-Formular in der Detailansicht des jeweiligen Spielfilms möglich. Abonnieren Sie auch unseren Newsletter, um über evtl. Änderungen im Spielplan und neue Filme informiert zu werden.

Eintritt: € 6,00 (10% Ermäßigung mit der Ö1-Clubkarte)

Abgesagt!
DO, 9. Dezember 2021, 19.00 Uhr

Il Traditore – als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra

Regie: Marco Bellocchio, Italien/D 2019, Spielfilm, FSK 12, 150 Min

In den frühen 1980-er Jahren tobt ein Krieg im Inneren der sizilianischen Cosa Nostra. Das hochrangige Mafiamitglied Tommaso Buscetta taucht in Brasilien unter, während in Italien alte Rechnungen beglichen und in seiner Heimat die Fehden zwischenden Clans wüten.

Abgesagt!
DO, 16. Dezember 2021, 19.00 Uhr

Happy Ending

Regie: Hella Joof, Dänemark 2018, Spielfilm, FSK 12, 90 Min

Seit einer Ewigkeit hat Helle darauf gewartet, dass ihr Workaholic-Ehemann Peter in Ruhestand geht, damit sie ihren Lebensabend gemeinsam verbringen können. Sie möchte mit ihm reisen und die Welt erkunden – doch als Peter nach seinem letzten Arbeitstag nach Hause kommt ...

DO, 24. März 2022, 19.00 Uhr

Portrait einer jungen Frau in Flammen

Buch & Regie: Céline Sciamma, Frankreich 2019, Spielfilm, FSK 14, 120 Min

Ein ungewöhnlicher Auftrag führt die Pariser Malerin Marianne im Jahr 1770 auf eine einsame Insel an der Küste der Bretagne: Sie soll ein Gemälde von Héloïse anfertigen, die gerade eine Klosterschule für junge adelige Frauen verlassen hat und bald verheiratet werden soll.

DO, 31. März 2022, 19.00 Uhr

Eine total normale Familie

Regie: Malou Reymann, Dänemark 2020, Spielfilm, FSK 6, 100 Min, Dänisch mit deutschen Untertiteln

Die 11-jährige Emma hat immer gedacht, dass ihre Familie wie alle anderen ist. Bis ihr Papa Thomas sich eines Morgens als transsexuell outet und erklärt, dass er von nun an als Frau leben möchte.

DO, 7. April 2022, 19.00 Uhr

Persischstunden

Regie: Vadim Perelman, Deutschland/RUS 2019, Spielfilm, FSK 12, 120 Min

1942. Gilles, ein junger Belgier, wird zusammen mit anderen Juden von der SS verhaftet und in ein Lager nach Deutschland gebracht. Er entgeht der Exekution, indem er schwört, kein Jude, sondern Perser zu sein – eine Lüge, die ihn zunächst rettet.

DO, 14. April 2022, 19.00 Uhr

Mein Leben mit Amanda

Regie: Mikhaël Hers, Frankreich 2018, Spielfilm, FSK 10, 107 Min

DO, 21. April 2022, 19.00 Uhr

Nome di Nonna

Regie: Marco Tullio Giordana, Italien 2018, Spielfilm, FSK 14, 100 Min

Nina, eine junge alleinerziehende Mutter, findet Arbeit in einem kirchlichen, luxuriösen Pflegeheim für ältere Menschen. Eine Aufgabe, die ihr Spaß macht und ihre Unabhängigkeit sichert. Doch eines Abends nach Dienstschluss ruft der Direktor des Instituts sie in sein Büro

DO, 28. April 2022, 19.00 Uhr

Der Glanz der Unsichtbaren

Regie: Louis-Julien Petit, Frankreich 2018, Spielfilm, FSK 6, 98 Min

Lady Di, Edith Piaf, Salma Hayek, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen L’Envol nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch das L’Envol, einziger Ankerpunkt ihres prekären Alltags, steht vor der Schließung ...

DO, 5. Mai 2022, 19.00 Uhr

Das Wunder von Marseille

Regie: Pierre-François Martin-Laval, Frankreich 2019, Spielfilm, FSK 8, 105 Min

Während seine Mutter und die Geschwister in der von politischen Unruhen erschütterten Heimat Bangladesch zurückbleiben, machen sich der achtjährige Fahim und sein Vater Nura auf den beschwerlichen Weg nach Frankreich, um dort Asyl zu beantragen. Doch kaum in Paris angekommen, beginnt erneut ein zerm