Felix Malnig

Malerei
01
.
09
.
 - 
31
.
10
.
2017
Int. Gastatelier Maltator

Felix Malnig, geboren 1967 in Nürnberg, aufgewachsen in Kanada, Deutschland und Österreich, studierte von 1987 bis 1992 Malerei an der Hochschule für angewandte Kunst Wien in der Meisterklasse für Experimentelles Gestalten bei Maria Lassnig und Christian Ludwig Attersee. 1992 erhielt er das Diplom. Zusätzlich absolvierte er vier Semester Architektur an der Technischen Universität Wien. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. 

Der Künstler Felix Malnig untersucht in seinen Bildern die Wechselwirkungen zwischen ökonomischen, sozialen und kulturellen Entwicklungen und Architekturprojekten, Stadtplanung und Gestaltung im öffentlichen Raum. Folglich war es für Felix Malnig während seines Gastaufenthalts in der Künstlerstadt Gmünd auch vor allem die Tauernautobahn, die ihn mit ihren zahlreichen Talübergängen als technische Höchstleistung faszinierte und Motiv seiner hier entstandenen Arbeiten wurde. Aber auch Neues ließ Malnig in seinen Arbeiten zu: So waren erstmals auch Menschen Inhalt seiner zumeist mit Acryl auf Papier oder Leinwand gefertigten Werke. Unter dem Titel “Langsamer Sommer” wurden seine Arbeiten gegen Ende seines Aufenthalts im Int. Gastatelier Maltator ausgestellt.

Ausstellungen

(Auswahl)

Auszeichnungen

(Auswahl)

Instagram

TikTok

No items found.