Markus Hofer

Skulpturen
01
.
03
.
 - 
30
.
03
.
2018
Galerie Gmünd

Markus Hofer, geb. 1977 in Haslach an der Mühl, Oberösterreich, ist ein österreichischer Bildhauer. Nach dem Besuch der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz und der Kunsthochschule Berlin-Weissensee studierte und diplomierte Markus Hofer an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Bruno Gironcoli. Markus Hofer war der erste Künstler, der von der Albertina, Wien, zur Ausstellungsreihe „Intervention“ eingeladen wurde. Seine Werke wurden ebenfalls im Belvedere in Wien, der Kunsthalle Krems, im Museum Würth in Deutschland und anderen Institutionen gezeigt.

Das Instrumentarium, mit dem Hofer den uns vertrauten Gegenständen und Umgebungen zu Leibe rückt, ist das der Intervention. Wo und in welchem Maß er sie einsetzt, behält sich der Künstler selbst vor. Der öffentliche Raum wird ebenso bespielt wie der private. Bereits existierende, von Hofer sorgfältig ausgewählte Objekte werden durch seine bildhauerischen Eingriffe einer neuen Bedeutungsebene zugeführt. Es werden dabei unsere gewohnten Wahrnehmungsschemata nicht nur umgedreht, sondern auch erweitert und in einen neuen Kontext gesetzt. Kaum jemand betrachtet Alltagsgegenstände aus einem formal-ästhetischen Gesichtspunkt - außer Markus Hofer -, den als Bildhauer vor allem die äußere Form interessiert.