Ernesto Marchesini

Malerei
07
.
05
.
 - 
31
.
10
.
2022
Galerie Miklautz

„BENVENUTA VENEZIA“
Impressionen aus der Vergangenheit - ERNESTO MARCHESINI

„Schritt für Schritt durch Calli, Campi, Campielli, Contrade, Sestieri, Rii, Barene, Briccole, Ponti, Corti, Porteghi(1) auf der Suche nach dem Selbst, dem Blick, der Welt, dem Himmel, dem Meer, auf der Suche nach der Zukunft und nach dem Schicksal.

Zeuge einer Geschichte und vieler Geschichten gleichzeitig, Zeuge einer Begegnung und vieler Begegnungen, eines Bildes und vieler Bilder, die den Verlauf vieler Lebensjahre erzählen und zwar vom Sonnenaufgang bis zum Abendrot in einem auf der Lagune schwebenden Land, um dann den Sonnenaufgang im Abendrot zu finden mit allen Schattierungen der Gedanken, da die Farbe in seinen Adern fließt“.

Mit neuem Spirit verfolgt ERNESTO MARCHESINI die „vie“ Venedigs zurück, die geheimen Plätze und die Eindrücke, die die Orte seiner Jugend und seines Studiums bei ihm hinterlassen haben, mit den Wünschen für ein langes Leben an die „Elegante, die Alte, die Faszinierende, die Ewige, die Unvergängliche, die Serenissima: VENEZIA.“

Eine historische Seelenverwandtschaft, die die Zeit überdauert hat.

(1) Diese Wörter gehören zur eingeborenen venezianischen Sprache und haben folgende Bedeutungen: Calli sind sehr kleine Gassen, Campi sind Plätze, Campielli sind kleine Plätze, Contrade sind kleine Viertel und Sestieri sind größere Stadtviertel, Rii sind Wasserläufe, die die verschiedenen Inseln der Stadt trennen, Barene sind Sandbänke in der Lagune, Briccole sind große, zusammengebundene Pfähle aus Holz, die den Wasserweg in der Lagune zeigen oder als Ankerplatz für Boote dienen, Corti sind kleine, fast wie Höfe aussehende Plätze, die durch eine sehr kleine Gasse oder durch eine kleine Öffnung zugänglich sind, Porteghi sind Laubengänge.)


ERNESTO MARCHESINI

1944 in Bassano del Grappa geboren

Abschluss der Studien an der Accademia di Belle Arti von Venedig, an der er auch einen Lehrstuhl für Malerei innehatte

Seine Werke - Ölmalerei, Glasmalerei, Fresken, Mosaiken - befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland Neben Buchillustrationen auch Techniken der Freskenmalerei und Mosaikkunst in Kursen weitergegeben

1975 Teilnahme an der Quadriennale von Rom und

1995 an der Biennale von Venedig

No items found.