Lodronsche Reitschule

Seit 2006 steht in Gmünd ein historisches Gebäude der besonderen Art zur Verfügung: Die Lodronsche Reitschule. So wie die Felsenreitschule in Salzburg und die Hofreitschule in Wien, diente auch die Lodronsche Reitschule in Gmünd der gräflichen Familie Lodron ursprünglich als Übungsplatz für Reiter und Pferd. Im 20. Jahrhundert wurde das alte Gebäude von der Stadt als Lagerhaus für Getreide genutzt, später, da noch unbeheizbar, vorübergehend als Atelier des Gmündner Bildhauers Fritz Russ.

Im Rahmen der Kärntner Landesausstellung WasserKraft wurde die Reitschule im Jahr 2006 grundlegend saniert. Sie steht heute als technisch hervorragend ausgestatteter Veranstaltungsort allen Vereinen der Stadt und der Region offen. Auch die Kulturinitiative Gmünd nutzt diese schöne große Räumlichkeit für Kulturveranstaltungen, z. B. für Aufführungen zeitgenössischen Tanzes, aber auch für Ausstellungen.

Informationen & Kontakt:
Lodronsche Reitschule
Hintere Gasse 70
A-9853 Gmünd in Kärnten
01. Juli bis 31. August 2023
tgl. von 10-18 Uhr
am Stadtplan anzeigen

Fotoausstellung »dunkle wege – dunkle gedanken«

Fotografie

01. Juli bis 31. August 2023
tgl. von 10-18 Uhr

Im Sommer 2023 ist erstmals eine Ausstellung des bekannten ORF Moderators und Fotografen Dieter Bornemann in der Lodronschen Reitschule in Gmünd zu sehen. In seiner aktuellen Arbeit beschäftigt sich Bornemann mit der Volkskrankheit Depression. Er selbst war schon in jungen Jahren in seinem persönlichen Umfeld mit den Auswirkungen der Krankheit konfrontiert. Seine Bilder zeigen die „dunklen Gedanken“ depressiver Menschen – umgesetzt in dusteren Fotografien in schwarz-weiß. Die starke Vignettierung der Bilder steht für den stark eingeschränkten und verengten Blick auf die Realität, der mit dieser Krankheit einher geht. Die Fotografien sollen dabei nicht nur eine rein künstlerische Auseinandersetzung mit diesem Thema sein, sondern mit Begleittexten auch Aufklärung für Betroffene oder Angehörige sein.

Dieter Bornemann, geb. 1967 in Graz, ist über die analoge Pressefotografie zur künstlerischen Arbeit mit digitalen Bildern gekommen. Er hat die New York Film Academy besucht, ist diplomierter Absolvent der Wiener Fotoschule und Mitglied bei „fotoK - Verein für Kunst und Fotografie“ und bei der „IG Bildende Kunst“, der Interessensvertretung der bildenden Künstler:innen Österreichs. 2017 wurde Bornemann in die Jury für den Bundespreis der österreichischen Berufsfotografen berufen, seit 2019 hat er den Jury-Vorsitz inne. Heute lebt und arbeitet er in Wien.

Am Freitag, den 30. Juni 2023, wird die Fotoausstellung offiziell eröffnet, im Beisein des bekannten Psychotherapeuten Dr. Arnold Mettnitzer sowie Barbara Kaufmann, einer ehemalige Ö1-Kollegin von Dieter Bornemann, die selbst von Depression betroffen war.

Mehr ...
Ausstellung 2023

Max Ernst in Gmünd

6. Mai 2023 – 1. Oktober 2023, täglich von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr

2023 präsentiert die Stadtturmgalerie Gmünd mit dem Surrealisten MAX ERNST den international wohl bedeutendsten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts. Mit über 80 Arbeiten, darunter Lithografien, Radierungen, Frottagen, Collagen und Skulpturen spannt die Gmünder Schau einen Bogen von den 1920er- bis in die 1970er-Jahre ...

weiter...
Ausstellung 2022

Maria Sibylla MERIAN

Künstlerin und Naturforscherin (1647-1717)

07. Mai bis 02. Oktober 2022 täglich von 10-13 Uhr und 14-18 Uhr

Maria Sibylla Merian, Reife Ananas mit Schmetterlingen, Surinambuch, kolorierter Kupferstich, 1705 (Foto: Kunstkabinett Strehler)

Sie war eine der bedeutendsten Künstlerinnen und Naturforscherinnen ihrer Zeit. Ihre fantastische, naturgetreue Abbildungen von Blumen und Schmetterlingen zählen bis heute zum Schönsten, was die Kunstgeschichte an Pflanzen- und Insektendarstellungen zu bieten hat.

weiter...
Ausstellung 2021

PICASSO

Lithografien, Radierungen und Linolschnitte

01. Mai bis 26. September 2021, täglich von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr

Pablo Picasso in der Stadtturmgalerie 2021 © Kulturinitiative Gmünd

Die Kulturinitiative Gmünd zeigte vom 1. Mai bis 26. September 2021 eine repräsentative Auswahl an Lithografien, Radierungen und farbigen Linolschnitten von Pablo Picasso, desjenigen Künstlers, der die Kunst des 20. Jahrhunderts wie kein anderer geprägt hat. Die Ausstellung in Gmünd sollte bewusst ...

weiter...
Ausstellung 2020

Von Picasso bis Hockney

EDWARD QUINN. Künstlerfotograf

6. Juni bis 11. Oktober 2020

Edward Quinn, Pablo Picasso in seinem Bildhaueratelier Le Fournas. Vallauris, 1953, © edwardquinn.com

Das Edward Quinn Archive (CH), mit dem wir bereits in der Vorbereitung des Picasso-Katalogs intensiv zusammengearbeitet haben, ermöglichte uns im "Coronajahr 2020" kurzfristig eine überaus charmante und hochqualitative Alternative für die auf 2021 verschobene Picasso-Ausstellung ...

weiter...
Ausstellung 2019

William Turner

Der Künstler auf Reisen

03. Mai bis 29. September 2019

Als bedeutendes Ausstellungshaus im Süden Österreichs präsentierte die Stadtturmgalerie Gmünd 2019 eine fantastische Auswahl an Aquarellen und Radierungen des wohl berühmtesten britischen Malers aller Zeiten. Bekannt als „Meister des Lichts“ fing Joseph Mallord William Turner in seinen Landschaftsbildern ...

weiter...
Ausstellung 2018

Die Verwandlung des Lichts in Farbe!

Das grafische Meisterwerk von Henri Matisse

5. Mai bis 30. September 2018

Henri Matisse zählt zu den einflussreichsten und wichtigsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Als Grafiker, Maler und Bildhauer hinterließ er ein reiches und beeindruckendes Lebenswerk. Die Kulturinitiative Gmünd zeigte im Sommerhalbjahr 2018 einen beeindruckenden Querschnitt durch das brillante ...

weiter...
Ausstellung 2017

Joan Miró

Die Poesie der Farbe

5. Mai bis 1. Oktober 2017

Joan Miró zählt mit seinen fantasievollen Bildmotiven zu den populärsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Die Kulturinitiative Gmünd zeigte im Sommerhalbjahr 2017 einen umfassenden Einblick in das fantastische druckgrafische Werk Joan Mirós und präsentierte einen Künstler, dessen poetischer Umgang ...

weiter...
Ausstellung 2016

Goya in Gmünd

Francisco de Goyas berühmte Radierzyklen

5. Mai bis 2. Oktober 2016

Die Unmittelbarkeit, Heftigkeit und Bildgewalt, die von Goyas grafischem Werk ausgehen, faszinieren und fesseln bis heute unvermindert! Die Kulturinitiative Gmünd präsentierte im Sommerhalbjahr 2016 ausgewählte Arbeiten aus allen vier Radierzyklen des großen spanischen Künstlers.

weiter...
Ausstellung 2015

Dürer in Gmünd

Albrecht Dürers grafisches Meisterwerk in zwei Teilen

14. Mai bis 4. Oktober 2015

Durch langjährige gute Beziehung zur Freundschaftsstadt Osnabrück gelang es der Kulturinitiative Gmünd, 50 Originalholzschnitte und Originalkupferstiche des großen deutschen Renaissancekünstlers Albrecht Dürer von Mai bis Oktober 2015 nach Gmünd zu bringen.

weiter...
Ausstellung 2014

POPGMÜND

James Rizzi und die Wegbereiter der Pop Art

Unter dem Motto „Nothing is as pretty as a Rizzi City“ präsentierte die Kulturinitiative Gmünd 2014 den legendären New Yorker Pop Art Künstler James Rizzi. In Gmünd wurden erstmals Rizzis berühmte 3D-Konstruktionen, handcolorierte Zeichnungen, Magnetic paintings und Siebdrucke den Arbeiten der ...

weiter...
Ausstellung 2013

Oh wie schön ... Janosch in Gmünd

Tiger, Bär und Co. auf Besuch in den Bergen

9. Mai bis 6. Oktober 2013

Die große Sommerausstellung im Stadtturm Gmünd beschritt im Jahr 2013 nach zwei erfolgreichen Sommern mit den Gruppenausstellungen BERGLUST und BERGLUST II neue Wege und widmete sich erstmals seit der Ausstellung über PAUL FLORA im Jahr 2010 wieder einem einzelnen Künstler. Und was für einem!

weiter...

Rückschau

bisherige Ausstellungen
bisherige Gastkünstler

2. Deutscher Friedenspreis für Fotografie

Fotoausstellung
07/2022
 – 
08/2022

Auch 2022 präsentiert die Kulturinitiative Gmünd gemeinsam mit der Partnerstadt Osnabrück die eindrucksvollen Fotoserien der fünf PreisträgerInnen des 2. Deutschen Friedenspreises für Fotografie: Emeke Obanor (NG), Reto Klar (DE), Antonio Aragon Renuncio (ES), Ako Salemi (IR) und Hamed Sodachi (IR).

Deutscher Friedenspreis für Fotografie

Fotoausstellung
07/2021
 – 
09/2021

In Kooperation mit der Friedensstadt Osnabrück können in der Lodronschen Reitschule die eindrucksvollen Fotoserien der fünf Preisträger des hochdotieren internationalen 4. Felix Schoeller Photo Awards präsentiert werden. Ergänzend gibt es eine digitale Vorstellung ausgewählter Shortlist-Arbeiten.