Rhea Standke

Malerei
01
.
08
.
 - 
30
.
09
.
2020
Altstadtgalerie Gmünd

»Ich ermale mir die Welt, in der ich leben möchte. Dem Mikrokosmos der Blüte entsprungen, entstehen neue, der dreidimensionalen materiellen Welt entfliehende, ungesehene barocke, ekstatische Formationen, welche sich bevorzugt aus Vergangenheit und Zukunft zu befreien versuchen und ausschließlich in den unendlichen Raum der Gegenwart, des Momentums einzutauchen wünschen. Voll vom Sein oder leer von Allem. Ich entwerfe ein euphorisches Gebilde kosmischer Strukturen, in denen ein zunehmend schrankenloses Gegenwärtigsein, eine Entblätterung bis zum Zentrum der Lichtfülle sich seine eigene paradiesische Weltordnung erobert.«

Geboren 1972 in Dresden, studierte Rhea Standke von 1996 bis 2002 Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, wo sie 2002 u.a. bei Stephan Balkenhol diplomierte. Es folgte das Studium der freien Malerei an der Universität für angewandte Kunst Wien und dann ihr Studium an der Kunstakademie Düsseldorf. 2015 Ernennung zur Meisterschülerin; 2016 Akademiebrief von Prof. Herbert Brandl und Prof. Tony Cragg.