Thomas Defner

Landschaftsfotografie
01
.
08
.
 - 
30
.
09
.
2021
Altstadtgalerie Gmünd

Thomas Defner wurde 1960 in Innsbruck geboren, lebt und arbeitet heute in Igls/Tirol als Fotograf. Seine Fotografenausbildung erhielt er in der Werkstatt für Lichtbildkunst, die sein Großvater Dr. Adalbert Defner 1919 in Wernigerode im Harz, Deutschland seinerzeit gegründet hatte, sowie in der Berufsschule für Fotografen in Hall, Tirol. Seit 1992 ist Thomas Defner Inhaber des Defner Photo Verlages in 3. Generation.

Als Künstler verzichtet Thomas Defner bei seinen Werken bewusst auf Requisiten oder schrille Akzente und reduziert seine Arbeiten stets auf das Wesentliche. Stille darstellen, Tiefe sichtbar machen und das Spiel mit dem Licht – das will Defner mit seinen Fotografien ausdrücken. Defners zarte, großformatige Bergbilder zeigen Ausschnitte archaischer Landschaften, Fels- und Schneestrukturen. Der Mensch spielt in diesen Bildern keine Rolle. Die farblich stark zurückgenommenen, oft fast schwarz/weiß wirkenden Bilder laden ein zum Verweilen an detailreichen Strukturen und Geländeformen. Auf den ersten Anblick wirken seine Arbeiten wie gemalte Bilder, erst beim genauen Hinsehen werden die fein ausgearbeiteten Landschaftsstrukturen sichtbar.

„Ich sehe in dem Gastaufenthalt in Gmünd die besondere Möglichkeit, mich auf ein neues Thema zu fokussieren. Das gelingt mir besser, wenn ich mein gewohntes Umfeld verlasse. Dadurch entwickeln sich ganz andere, neue Sichtweisen. Es ist die wunderbare Gelegenheit, fern aller Alltagsablenkungen, ein neues Projekt aufzugreifen und zu bearbeiten. Gmünd mit seiner spannenden Kunstszene scheint mir dafür ein sehr anregender, inspirierender Ort zu sein. Auch das Wandeln auf den Spuren meines Großvaters, Dr. Adalbert Defner, der seine ersten fotografischen Schritte in dieser Gegend gemacht hat, reizt mich besonders.“ (Auszug aus seinem Motivationsschreiben von Thomas Defner, August 2020)